Startseite

::: Projekte
Streuwiesenpflege
Pflege von Halbtrockenrasen und Magerwiesen
Extensive Beweidung
Almenpflege
Moor-Renaturierung
Lebensräume für Amphibien
Streuobst-Projekt
Heckenpflanzung u. -pflege
Fließgewässer
::: Finanzierung
::: Veranstaltungen
::: Verein
::: Pressespiegel
::: Kontakt
::: Links


Hemmersuppenalm / Reit im WinklHemmersuppenalm bei Reit im Winkl

Obere Hemmersuppenalm bei Reit im Winkl


Schwarzachenalm / Ruhpolding

Schwarzachenalm bei Ruhpolding


Beim Schwenden

Beim Schwenden


Alpen-Kratzdistel

Alpen-Kratzdistel

Almenpflege

Almenpflege

Die Almen gehören zu den Chiemgauer Alpen wie das Wasser in den Chiemsee.
Sie sind nicht nur Brennpunkte der Biodiversität im Landkreis Traunstein und Bestandteil der Kulturlandschaft im Alpenraum, sondern sie prägen auch in erheblichem Maße das Landschaftsbild im Gebirge.


Mit dem Weidevieh - in den Chiemgauer Alpen meist Jungrinder, die auf den Almen in den Sommermonaten gesunde, kräuterreiche Nahrung finden - bieten sie für Einheimische und Gäste Naturgenuss, Erholung und Einkehrmöglichkeit gleichermaßen.

Insbesondere die Randbereiche der Almen, wo die Lichtweidefläche ganz allmählich in den Bergwald übergeht, die auf besonders flachgründigen Standorten wachsenden Magerrasen sowie die Vermoorungen in Wasser stauenden Mulden stellen für viele seltene Tier- und Pflanzenarten wertvolle Lebensräume dar.
Erhalten werden kann diese Vielfalt in der Regel nur durch eine extensive Beweidung mit einem nicht zu hohen Viehbesatz sowie ohne den Einsatz von Dünger und Pflanzenschutzmitteln – letztendlich also durch die verantwortungsvolle Tätigkeit der Almbauern.

Wir unterstützen die Almbauern
bei der Pflege der Almflächen - einer oft mühevollen Arbeit - durch:

• Schwenden, d.h. die Beseitigung von jungen Gehölzen, die sich durch Samenflug ansiedeln, vom Weidevieh verschmäht werden und dadurch allmählich aufwachsen können.
• Beseitigung von Lawinenschäden auf den Weideflächen, z.B. durch Beseitigung von Steinen und Ästen
• Mahd von Streuwiesen auf Moorstandorten der Almen, die wegen der Trittempfindlichkeit des Bodens nicht für eine Beweidung geeignet sind. Bei der Pflege der Almen arbeiten wir eng mit dem Verband der Forstberechtigten im Chiemgau und den Bezirksalmbauern des AVO zusammen.

Weiterführende Links:
Verband der Forstberechtigten im Chiemgau
Almwirtschaftlicher Verein Oberbayern